Ankün­di­gung: Besich­ti­gung der U‑Bahn-Bau­stel­le in Wien Bau­los U2 /22 Rat­haus 

Unse­re bei­den PANK-Jahr­gän­ge besich­ti­gen am 09.07.2022 im Rah­men einer Exkur­si­on die U‑Bahn-Bau­stel­le in Wien. Die Füh­rung star­tet um ca. 08:00 Uhr mit einer Besu­cher­ein­wei­sung, gefolgt von einem Vor­trag über die zur Anwen­dung kom­men­den Bau­ver­fah­ren und Schutz­maß­nah­men. Im Anschluss besich­tigt die Grup­pe das Bau­los, das sich von der Josef­städ­ter­stra­ße über den Fried­rich-Schmidt-Platz (Rat­haus­platz) bis zum Gebäu­de der Uni­ver­si­tät am Schot­ten­ring erstreckt. Die Exkur­si­on schließt mit einem gemein­sa­men Mit­tag­essen.

 

Detail­in­fos zum Pro­jekt:

Auf­trag­ge­ber: Wie­ner Lini­en GmbH & Co KG

Pla­nung: 2016 — 2028

Bau­zeit: 2021 — 2028

 

Pro­jekt­be­schrei­bung:

Der Wie­ner U‑Bahn-Bau­b­schnitt U2/22 “Rat­haus” ist Teil der Ver­län­ge­rung der bestehen­den Linie U2. Die neu gestal­te­te U‑Bahn-Sta­ti­on “Rat­haus” reprä­sen­tiert den Kreu­zungs­punkt zwi­schen der neu­en U5-Linie und der bestehen­den U2-Linie. Fünf Schäch­te wer­den in offe­ner Kon­struk­ti­on mit einer Tie­fe von ca. 30m her­ge­stellt. Alle Bahn­hofs- und Stre­cken­tun­nel mit Quer­schnit­ten bis 144m² und einer Gesamt­län­ge von rd. 2.350m wer­den in der Neu­en Öster­rei­chi­schen Tun­nel­bau­wei­se aus­ge­führt und spä­ter mit was­ser­dich­ter Beto­nin­nen­scha­le ver­se­hen. Das gesam­te Pro­jekt befin­det sich in der Innen­stadt von Wien. Für den Tun­nel­bau muss das Grund­was­ser vor­ab mit ca. 100 Brun­nen von oben groß­räu­mig abge­senkt wer­den. Beson­der­hei­ten des Pro­jekts sind die ober­flä­chen­na­he Unter­tun­ne­lung bestehen­der, tlw. his­to­ri­scher Gebäu­de­sub­stanz, die Her­stel­lung geeig­ne­ter Tun­nel zur Unter­brin­gung der Roll­trep­pen, Arbei­ten in bestehen­den U‑Bahn-Sta­tio­nen, loka­le Boden­ver­bes­se­run­gen und der Ein­satz groß ange­leg­ter Set­zungs­kom­pen­sa­tio­nen.